Wie es weitergehen kann, wenn es weitergehen muss – Manager Magazin

Schwäche zeigen gilt in Chefetagen nach wie vor als Tabu. Nur was ist, wenn die Mächtigen aus der Bahn geworfen werden, sei es durch Unfall oder Krankheit? Dann greift das Prinzip Darwins. Der CEO geriert sich in Zeiten des permanenten Self-Trackings mehr denn je als asketisch und sportlich, schwach darf auf der Teppichetage allenfalls die Assistentin werden, ob des Leistungspensums ihres Chefs. Wer krank ist oder sonst wie aus der Bahn geworfen wird, muss damit rechnen, geächtet und aussortiert zu werden. Der Rivale lauert schon. Elite-Darwinismus vom Feinsten.

 

Hier zur Meldung (Quelle und Direktlink): Wie es weitergehen kann, wenn es weitergehen muss – Manager Magazin

Initiative boosten

Aktuelle und wissenswerte Nachrichten

#Bürohund

Thema Bürohund auf Twitter

  1. BVerband Bürohund
    BVerband Bürohund: Viele Grüße aus Berlin #Bürohund Nando https://t.co/cesaf8fNLY

  2. BVerband Bürohund

  3. BVerband Bürohund
    BVerband Bürohund: Wir meinen: Wer Gesundheit will, muss sich um das Thema #Bürohund kümmern. #Gesundheitswirtschaft @NBK_GWhttps://t.co/eorBzDpWOO

  4. BVerband Bürohund

  5. BVerband Bürohund
    BVerband Bürohund: Krankenstand senken? Wir haben eine Lösung 🙂 #Bürohund Am 22.06.2018 ist der internationale #Bürohundtag:… https://t.co/34CiFR7eu2

Unser Hashtag: #Bürohund

Kontakt: 030 6092 6823

(c) 2018 Bundesverband Bürohund e.V.

%d Bloggern gefällt das: